home
Biografie

Konzertrepertoire
Solorepertoire

Presse
Foto
Musik
download

links
Kontakt
Gästebuch
Impressum


art galerie - chaconne

1.067.243 site views
(152 per day)


biografie
Mit einem dramatischen Start begann Siiri Schütz 1991 ihre Karriere, als sie mit vielbeachteten Solorecitals für Claudio Arrau in der Kölner Philharmonie und für Murray Perahia in der Düsseldorfer Tonhalle kurzfristig einsprang. Noch im selben Jahr debütierte sie 16 jährig als Solistin mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Claudio Abbado. Seitdem spielte sie erneut mit den Berliner Philharmonikern, dem Berliner Sinfonie Orchester, dem Tonhalle Orchester Zürich, dem MDR Sinfonieorchester, den Berner Symphonikern, dem Württembergischen Kammerorchester, den Solists Europeen Luxemburg und v.a. unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Claus Peter Flor, Yu Feng, Wolf-Dieter Hausschild, Toshiyuki Kamioka und Peter Schneider.

Mittlerweile ist sie Gast auf internationalen Festivals, wie dem Klavierfestival Ruhr, dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Berliner Festwochen, dem Rheingau Musikfest, den Schwetzinger Mozartwochen, den Bayreuther Festspielen und dem Bard Musikfestival, NY.

Dieses Jahr wird sie ihr Debüt beim Lucerne Festival und dem Antalya Piano Festival geben.

Weitere Konzerte dieser Saison führen sie u.a. nach China, Spanien, die Schweiz und die Türkei. Sie wird im Schloss Bellevue auftreten und im März 2008 ein Solorecital im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie geben.

Solorecitals spielte sie u.a. in Londons Steinway Hall, der Tonhalle Zürich, der Alten Oper Frankfurt, im Herkulessaal München, der Berliner Philharmonie, im Lingotto Turin, in Rom und New York. Weitere Höhepunkte waren ein Auftritt zur Weltbanktagung in Washington und Auftritte im Schloss Bellevue für die Bundespräsidenten von Weizsäcker (1990) und Köhler (2006).

Siiri Schütz erhielt ihre erste Ausbildung an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Annerose Schmidt. Von 1996-98 setze sie dann Ihre Studien bei Leon Fleisher (Peabody Conservatory) und Yohved Kaplinsky (Juilliard School) in den USA fort. 2004 belegte sie erfolgreich das Konzertexamen bei Pavel Gililov an der Musikhochschule Köln.
Darüber hinaus erhielt sie Unterricht bei Murray Perahia, Alfred Brendel, Louis Lortie und Bruno Canino.

Siiri Schütz war Stipendiatin der Jürgen Ponto Stiftung der Dresdner Bank, der Studienstiftung des Deutschen Volkes, der Deutschen Grammophongesellschaft, der Menuhin Stiftung und des Keyboard Trusts, London.

Ausgezeichnet wurde sie darüber hinaus mit dem 1. Preis beim internationalen Klavierwettbewerb in Usti nad Labem, CSFR und mit dem Jüttingpreis Stendal.

Als begeisterte Kammermusikerin spielte sie ua. mit Georg Faust, David Garrett, Christoph Poppen, Alina Pogostkin, Julian Arp, dem Jacques Thibaud Trio und ist in verschiedenen Besetzungen mit Mitgliedern der Berliner- und Münchner Philharmoniker zu hören.

Die erste CD „Faszination of Variation“ ist im Februar 2006 beim Label Ars Musici erschienen.



site content copyright © siiri schütz
rdb content management system version 2.4.1
design & code © 1998 rgf software - richard gordon faika