home
Biografie

Konzertrepertoire
Solorepertoire

Presse
Foto
Musik
download

links
Kontakt
Gästebuch
Impressum


art galerie - chaconne

1.153.310 site views
(163 per day)


pressestimmen

„Siiri Schütz hat mir vorgespielt, und ich habe sie dann umgehend zu einem Konzert mit den Berliner Philharmonikern eingeladen. Sie ist eine Pianistin von außerordentlicher Musikalität und höchster technischer Fertigkeit.“
Claudio Abbado

Eine Überraschung war die junge Solistin. Für Justus Frantz eingesprungen, nutzte sie die Gunst der Stunde. Siiri Schütz, ein Name, den es sich unbedingt zu merken gilt.
Berliner Zeitung

„Siiri Schütz gehört inzwischen zu den meistbeachteten Künstlerinnen der jungen deutschen Pianistengeneration.“
Nord Magazin

Auf dem Weg zur Spitze Geradezu phänomenal zu nennen waren aber ihre Chopin-Interpretationen. Vor allem in den Balladen erwies sich Siiri Schütz als begabte Geschichtenerzählerin, die eine atemlose Spannung zu erzeugen vermag. Mit diesen auf Hochglanz polierten musikalischen Juwelen braucht die Berlinerin den Vergleich auch mit den größten ihres Faches nicht zu scheuen. Man wird zweifellos noch von ihr hören.
Westfalenblatt

„Wahrhaft selten zu Hörendes: Klangzauber der raffinierten Art… Siiri Schütz entdeckte eine Musik der aufgewühlten Intensität und Feinnervigkeit, der Klarheit und gespannten Nervosität.“
Rheinpfalz

„Junge Pianistin bewies technische Brillanz und wahre Meisterschaft.“
Westfalenblatt

„Machtvoller Aufruf für pianistischen Mut und Phantasie.“
Tagesspiegel Berlin

„Erregung mit magischen Kniffen.“
Berliner Morgenpost

Vulkan aus Leidenschaft Starpianistin Siiri Schütz bezauberte im Thürmer Saal Ein bemerkenswerter Klavierabend, der die Künstlerin Siiri Schütz vorstellte, die pure technische Klasse in Stringenz und Klarheit mit einer beeindruckenden zeitgemäßen Nervosität und Sensibilität verbindet.
Westdeutsche Allgemeine Zeitung

“Le cloud du spectacle était sans conteste la jeune et belle pianist allemande, Siiri Schütz. Humilité, justesse, brilliance, humour, candour et grace qualifient cette pianiste, parfaite dans cette innocence mozartienne.”
Le Quotidien




site content copyright © siiri schütz
rdb content management system version 2.4.1
design & code © 1998 rgf software - richard gordon faika